Ansbacher Anwaltsverein e.V.

Veröffentlicht am

Der Ansbacher Anwaltsverein ist der freiwillige Zusammenschluss der im Landgerichtsbezirk Ansbach tätigen Rechtsanwälte, d.h. der Anwälte, die sowohl beim Landgericht Ansbach als auch in den Bezirken der Amtsgerichte Ansbach und Weißenburg sowie der Nebenstellen des Amtsgerichts Ansbach in Rothenburg und Dinkelsbühl ihre Tätigkeit ausüben.

Der Ansbacher Anwaltsverein ist Mitglied im Bayerischen Anwaltverband und im Deutschen Anwaltverein. In reger Zusammenarbeit mit diesen Verbänden und auch mit der Rechtsanwaltskammer versucht er, rechtspolitische Positionen der Rechtsanwälte durchzusetzen. Über die Verbandstätigkeit werden auch den Mitgliedern entsprechende Fortbildungsmaßnahmen angeboten.

Der Ansbacher Anwaltsverein ist ein freiwilliger Zusammenschluss, d.h. hier sind nur solche Anwälte zusammengeschlossen, die das Gefühl haben, ihre Interessen durch den Ansbacher Anwaltsverein vertreten zu lassen. Im Gegensatz dazu sind sämtliche Anwälte zwangsweise Mitglieder in der Rechtsanwaltskammer für den Bezirk des Oberlandesgerichts Nürnberg. Das ist ähnlich zu sehen wie die Mitgliedschaft in einer Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer. Der Ansbacher Anwaltsverein spricht also nur für seine Mitglieder, während die Rechtsanwaltskammer für alle im Bezirk des Oberlandesgerichts Nürnberg zugelassenen Anwälte spricht und diese verwaltet. Durch die räumliche Nähe besteht natürlich ein ganz anderer Zusammenschluss unter den Anwälten.

Der Ansbacher Anwaltsverein fördert im Rahmen seiner Aktivitäten auch die gute Zusammenarbeit mit den im Bezirk des Landgerichts Ansbach ansässigen Gerichten (wie bereits oben ausgeführt den Zivil- und Strafgerichten, aber auch dem Bayerischen Verwaltungsgericht in Ansbach) und darüber hinaus zu den aufgrund der Einteilung zuständigen Richtern des Oberlandesgerichts Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.